Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Zwei Tagesfahrt FGI rund um Frauenfeld am 7./8. September 2019

Mit acht Gespannen genoss die gemischte Gruppe aus fünfundzwanzig Mitgliedern der FGI und des Fahrverein Graue Bären die Ausfahrt auf dem herrlichen Gelände im Thurtal um Frauenfeld. Vom Startpunkt im Pferdezentrum Frauenfeld, wo auch unsere Pferde in Boxen untergebracht werden konnten, führte unsere Samstags-Tour Richtung Osten. Die lange Trabstrecke auf dem Thurdamm bis Pfyn und die Fahrt entlang der Felder und durch Dörfer mit schönen Riegelbauten bereitete bei angenehmer Witterung viel Vergnügen.  In der gemütlichen Wirtschaft Berghaus Wigoltingen trafen wir auf echte Gastfreundschaft, ein feines Essen, Anbindevorrichtung und Heu für unsere Pferde. Die Rückfahrt nach Frauenfeld führte im ersten Teil über eine andere Strecke. Plötzlich wurden wir zu einem Halt gezwungen. Der Reifen einer Kutsche war wegen eines spitzen Steins platt L. Doch der Fahrer Lorenz führte zu unserer Überraschung ein Reserverad mit und konnte so in kurzer Zeit weiterfahren.

Den Samstagabend verbrachten wir im nahen Uesslingen und liessen uns vom Team des Restaurant Frohsinn bewirten.

Kaum erwacht prasselte schon der Regen nieder und verstärkte sich zusehends. Auch die Prognose deutete auf einen intensiven Regentag hin. So beschlossen wir, nur eine kurze Fahrt auf der Allmend zu unternehmen. Die Pferde konnten ihr Mittagsheu in den Boxen geniessen und wir verschoben uns mit den Autos zu Bruno und Heidi Sennhauser in die Besenbeiz Rossstall, Wilen bei Neunforn. Mit einem Mittagessen vom Smoker liessen wir unsere Reise ausklingen.

Eine aufgestellte und zufriedene Gruppe (was die Organisatoren sehr freute) trat dann die Heimkehr an.

Vereinsreise FGI zur Vierspänner EM

Eine Gruppe von zwanzig “aufgestellten” Reisenden machte sich am Samstag, 7. August 2019 mit dem Reisecar auf den Weg zum Fürstlich Fürstenbergischen Park in Donaueschingen. Die Europameisterschaft der Vierspänner lockte viele Besuchende (auch sehr viele aus der Schweiz) zum Marathon im schönen Schlosspark an.

Häufig bewölkt und bei angenehmen Temperaturen herrschte ideales Wetter für die Pferde und auch für uns Schlachtenbummler. Mehr als vierzig Spitzen-Vierspänner aus ganz Europa, darunter auch das einzige Schweizer Team von Jerome Voutaz, begeisterten das Publikum in den Hindernissen. Voutaz zeigte eine überzeugende Fahrt mit Spitzenzeiten, musste aber im fünften Hindernis wegen eines Fahrfehlers rückwärtsrichten und belegte im Marathon trotzdem den sehr guten 7. Rang (13. Rang nach Dressur und Marathon). Die Mannschaften von Deutschland, Belgien und Frankreich waren nach dem Marathon auf Medaillenkurs. Am Nachmittag nutzten wir die Gelegenheit, internationale Spring- oder Dressurprüfungen zu verfolgen.

Am Abend folgte nach dem Bezug der Hotelzimmer ein Spaziergang durch das schmucke Bad Dürrheim, welches als Kurort auch einige schöne Parks bietet. Im gemütlichen Gasthof Rössle genossen wir unter anderem die einheimischen Spezialitäten (Schwarzwälder Spätzle, Schwäbische Maultaschen,…) und liessen etwas müde vom langen, interessanten Tag den Abend bei einem Schlummertrunk ausklingen.

Gestärkt durch ein feines Morgen-Buffet gings um 8 Uhr bereits los auf den Turnierplatz. Das Kegelfahren als letzte Prüfung entschied mit einem anspruchsvollen Parcours über das Schlussresultat und die Medaillen. Jerome Voutaz hatte leider einen Abwurf und blieb somit auf dem guten 13. Schlussrang, immerhin im ersten Drittel des Teilnehmerfelds. Immer spannender wurde es nun und man rätselte, ob die drei Ersten nach Marathon die Medaillen gewinnen werden. Dies gelang dem jungen Bram Chardon (NL) und Benjamin Ailloud (FR) mit Gold und Silber. Von Stein (DE) verlor wegen eines Fehlers die Bronzemedaille an Glenn Geerts (BEL). Mannschafts-Gold ging an Deutschland, Silber an Belgien und Bronze an Frankreich.

Die Sonne heizte nach dem Mittag richtig ein, sodass es einige von uns vor der Rückfahrt in ein schattiges Beizchen zog anstelle des Besuchs der grossen Springprüfung auf dem heissen Hauptplatz. Nach einer guten und entspannenden Fahrt via Schaffhausen erreichten wir mit vielen schönen Eindrücken von diesem Ausflug unsere Heimat. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden für das Mitkommen und die positive Stimmung!



ZKV Meisterschaft 2019

Erfolgreiche FGI-Mitglieder an der ZKV-Meisterschaft 2019
Toni Windlin, Kerns gewinnt Gold und ist somit ZKV-Meister 2019 Vierspänner/Tandem. Ebenfalls Gold und den Meister-Titel erzielte Walter Peter, Menznau bei den Zweispännern L. Wir applaudieren!
Martin Peter, Schötz setzte bei den Einspännern L zwei Pferde ein und konnte sich unter 26 Teilnehmenden auf den hervorragenden Rängen 2 und 5 platzieren. Da er Nemo als erstes Pferd fuhr und Platz 5 resultierte, zählte der zweite Rang mit Leana nicht für die Meisterschaft, womit ihm die Silbermedaille verwehrt blieb. Trotzdem freuen wir uns sehr über seine Top-Resultate.
Allen FGI-Mitgliedern gratulieren wir zu Ihren Resultaten in Bern, bravo!
Vierspänner/Tandem
1. Rang Toni Windlin Kerns ZKV-Meister
Zweispänner L
1. Rang Walter Peter Menznau ZKV-Meister
Einspänner L
2. Rang Martin Peter Schötz
5. Rang Martin Peter Schötz
8. Rang Jasmin Imhof Weggis
Einspänner M
11. Rang Bruno Peter Mauensee
12. Rang Silvia Durrer Kerns
13. Rang German Würsch Stans
Zweispänner S
6. Rang Toni Windlin Kerns
8. Rang Toni Windlin Kerns
Multitest
2. Rang Esther Ringgenberg Malters
ZKV Fahr Trophy
13. Rang Hans Kurmann Willisau
Prom FM F3 1. Rang Willy Birrer Luthern
Prom FM F2 8. Rang Martin Peter Schötz
Prom FM F1 2. Rang Willy Birrer Luthern

2019 Juli, Töggelen in Uerzlikon

Am Samstag 27. Juli fand in Uerzlikon das in diesem Jahr letzte Nachmittagstöggelen statt. René Rahm hat den Vereinsmitgliedern, sowie ein paar Migliedern des benachbarten Fahrvereins aus dem Söiliamt, einen tollen und anspruchsvollen Parcour gestellt. Keiner der Fahrer kam ohne Fehlerpunkte durch den Parcour. Die angesagten Gewitter waren vielleicht der Grund, weshalb es nicht ganz so viele Teilnehmer nach Uerzlikon schafften. Nachdem die ersten Gespanne noch im trockenen fahren konnten, wurden die späteren teilweise etwas nass. Herzlichen Dank an alle anwesenden Helfer die das Nachmittagstöggelen ermöglichten, ein besonderes Dankeschön an Elisabeth Berweger für den zur Verfügung gestellten Fahrplatz.

2019 Juni, Töggelen in Mauensee

Unser FGI Trainingsfahren vom Samstag 20. Juni 19 in Mauensee konnten wir bei gutem Wetter durchführen. Am Mittag gab es noch etwas Zweifel weil es regnete. Aber genau um 14.00 Uhr wurde es schön ja sogar richtig schwül.

Bruno Peter hat uns einen anspruchsvollen Parcour gestellt. In einem etwas langen Parcour  ( 900m ) wurden alle schwierigen Tormöglichkeiten eingebaut. Also wurden die Pferde und Fahrer gefordert. German Würsch hat als einziger FGI – Fahrer eine Nullrunde gefahren.

Mit dabei waren auch 4 Fahrer vom Pferdezuchtverein Sempach.

(Wie immer ist hier eine Auswahl der Bilder zu sehen. Alle 1600 Bilder und Videos sind in HD Format auf Anfrage für FGI Mitglieder kostenlos erhältlich. Email an fotos@fahrgruppe.ch.)

2019 Traditions Turnier in Turin

Eindrücke vom Traditionsturnier in Turin. Von der FGI ist Elisabeth Arnold gestartet. René Rahm hatte sich auch angemeldet, musste sein Pferd aber wegen Lahmheit zu Hause lassen und nahm mit seiner Frau als Mitfahrer teil. Das Ganze fand auf einer spektakulären Schlossanlage mit 55 Gespannen aus ganz Europa statt.

2019 Frauenfeld

 

Bilder und Video vom Freitag und Samstag.

2019 Hallenturnier Oftringen

War leider nur am Sonntag Nachmittag am Schluss des Turniers in Oftringen. Sorry an alle FGI Mitglieder, die ich verpasst habe.

2019 Frühjahr Training

Viele dieser Bilder habe ich editiert und die wichtigen Auschnitte behalten und publiziert. Damit können Bilder der Handykamera aufgewertet werden. In vielen Bildern ist das wichtige Detail zu weit weg, als dass es richtig erkannt werden könnte. Diese Editieren kann aber nur gemacht werden, wenn die Originalbilder und nicht die Bilder mit reduzierter Grösse übermittelt werden.